Covid-19 Richtlinien

Um allen Teilnehmer*innen auch in Zeiten sozialer Distanzierung und möglicherweise geschlossener Schulen zu ermöglichen, mit ihrem Duke weiterzumachen, hat die Duke of Edinburgh’s International Award Foundation in Zusammenarbeit mit allen Ländern vorübergehende Anpassungen der Programmvorgaben herausgegeben.

Wenn Sie Fragen zu möglichen Aktivitäten in den Programmteilen Dienst, Talente, Fitness oder Expedition haben, nutzen Sie am besten unser Duke-Café oder unseren Duke-Stammtisch, um sich mit anderen Programmanbietern auszutauschen. Sie können uns auch jederzeit gerne direkt anschreiben!

Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass die Teilnahme am Duke, indem sie die eigenverantwortliche Weiterentwicklung außerhalb des Klassenzimmers unterstützt, ganz besonders in herausfordernden Zeiten wie diesen jungen Menschen helfen kann, nach vorne zu blicken und sich weniger isoliert zu fühlen.

So haben Schüler*innen der Schule am Schillerpark in Berlin während des ersten Lockdowns kolloborativ an einem Rezeptbuch gearbeitet. Jede(r) hat drei Monate lang einmal in der Woche für seine Familie ein Abendessen gekocht, um die Eltern zu entlasten. Dieses wurde fotografiert und beschrieben, am Ende entstand das Rezeptbuch. Als Dienst haben die gleichen Schüler*innen für hilfsbedürftige Menschen warme Mahlzeiten gekocht und diese auf öffentlichen Plätzen verteilt.

Hier finden Sie ein Padlet, das die Schule am Schillerpark genutzt hat, um Ideen für Aktivitäten während des Lockdowns zu sammeln.

 

Regeländerungen COVID-19 Continuing the Award - COVID-19