Programmteil Dienst

In Osterburken zeigen Jugendliche zum Abschluss ihres Dienstes in einem Miniprojekt, was sie können – hier beim gemeinsamen Bemalen von Ostereiern im Kindergarten. Für diese Innovation wurde die Realschule mit dem Anbieterpreis ausgezeichnet [38].

Zielsetzung und Möglichkeiten

  • Junge Menschen werden motiviert, die Lebensbedingungen im Gemeinwesen oder die Lage eines Mitmenschen zu verbessern und durch den Einsatz für andere Mitgefühl und Verständnis zu entwickeln.

  • Das Spektrum möglicher Aktivitäten ist nahezu unbegrenzt und reicht vom Bücherdienst im örtlichen Krankenhaus bis zur Mithilfe im Tierheim und von Renovieren einer Kulturerbestätte bis zum Anleiten eines Sportangebots im Jugendhaus.

Lernchancen

  • Eine Verpflichtung einzugehen.

  • Sich über die Bedürfnisse von anderen bewusst zu werden und zu deren Wohlbefinden beizutragen.

  • Jemandem zu vertrauen und Vertrauen von anderen zu erfahren.

  • Eigene persönliche Stärken und Schwächen zu verstehen.

  • Die Selbstachtung zu steigern und den Wert des persönlichen Einsatzes zu verstehen.

  • Vorurteile und Ängste zu überwinden und Einfühlungsvermögen zu entwickeln.

  • Zum Zusammenleben im Gemeinwesen positiv beizutragen.

  •  Verantwortung zu übernehmen.

Tätigkeitsarten

  • Anderen helfen (z.B. Nachbarschaftshilfe, Mithilfe im Seniorenheim).

  • Aufklären und sich für das Gemeinwesen einsetzen (z.B. HIV-Prävention, Jugendgemeinderat).

  • Trainieren, Unterrichten und Leiten (z.B. Gruppenleiter, Schülermentor).

  • Tiere und Umwelt schützen (z.B. Bachpatenschaft, Tierheim).

  • Eine Hilfs- oder Wohlfahrtsorganisation unterstützen (z.B. Eine-Welt-Laden, Feuerwehrdienst).

 Weitere Information