Zwei Dutzend Schülerinnen und Schüler beim zweiten bundesweiten Lehrgang für Schülermentoren

Zwei Dutzend Schülerinnen und Schüler und fünf verantwortliche Lehrkräfte aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin und Bremen folgten im März der Einladung des Trägervereins in die Osterburkener „Alte Bahnmeisterei“ zum zweiten bundesweiten Lehrgang für Schülermentoren und junge Leiter.

OSTERBURKEN, 30.03. 2019 – Zwei Dutzend Schülerinnen und Schüler und fünf verantwortliche Lehrkräfte aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin und Bremen folgten im März der Einladung des Trägervereins in die Osterburkener „Alte Bahnmeisterei“ zum zweiten bundesweiten Lehrgang für Schülermentoren und junge Leiter. Das größte Kontingent stellte mit sieben Schülermentorinnen das Burghardt-Gymnasium Buchen, geleitet wurde das Wochenendseminar gemeinsam von der erfahrenen Schülermentorin Lisa Hundold (Bremen) und dem Vorsitzenden des Trägervereins Klaus Vogel (Osterburken). Ziel des Lehrgangs war die Vorbereitung auf das Mentoring von Teilnehmern des Duke of Edinburgh’s International Award („DofE“) an ihren Schulen. Methodisch setzte das kurzweilige Kursprogramm wie schon im Vorjahr ganz auf „Learning by Doing“.

Als Grundlage des Seminars und der folgenden eigenen Praxis vor Ort stellten die Teilnehmer in kurzen Gruppenpräsentationen zunächst Konzept und Inhalte des 1956 von Prinz Philip und dem Reformpädagogen Kurt Hahn ins Leben gerufenen internationalen Jugendprogramms vor. So vorbereitet, konnten das Entwickeln herausfordernder individueller Programme am eigenen Beispiel geübt und modellhafte persönliche Portfolios inklusive eines Kurzporträts („Testimonial“) erstellt werden. Bei einem „Walking Talk“ rund um Osterburken wurden dann die wichtigsten Stationen des Teilnahmeprozesses besprochen und anschließend Methoden für motivierende Gruppentreffen vorgestellt. Abschließend entwickelten die Schülerinnen und Schüler im Bild eines „Mentoring-Hauses“ ein Betreuungskonzept für ihre Schule.

In der Schlussrunde zeigten sich die Schülerinnen und Schüler ebenso wie die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer begeistert von dem Wochenende. Manche Teilnehmer werden sich schon am 24. und 25. Mai beim weiterführenden Managementlehrgang in Osterburken und bei der internationalen Konferenz zum 25. Geburtstag des Trägervereins vom 31. Mai bis 2. Juni in Berlin wiedersehen; vom 16. bis September geht es dann zur ersten Austauschmaßnahme für Schülermentoren und junge Leiter nach Schottland. Der dritte Lehrgang für Schülermentoren und junge Leiter wird vom 6. bis 8. März 2020 erneut in Osterburken stattfinden.